Skip to main content

Handball-Turnier in der Swistbachschule

Große Adler holen sich den 1. Platz

Die SG Ollheim-Straßfeld, die im Jugendbereich gemeinsam mit dem SSV Weilerswist unter dem Namen „HSG Swist“ auf Torejagd geht, veranstaltete wieder einmal ein Handball-Schulturnier an der Swistbachgrundschule in Heimerzheim. Als Vorbereitung auf das Turnier der 2. Schulklassen wurde den Kindern über einen Zeitraum von 4 Wochen der Handballsport im Rahmen des Schulsports näher gebracht. Dort konnten die Kinder Erfahrungen im Fangen, Werfen, Prellen und auch als Torwart sammeln.

Als großes Finale stand dann das gemeinsame Turnier an. In zahlreichen Spielen gingen die Kinder auf Torejagd und konnten tolle Leistungen zeigen. Am Ende setzten sich die Großen Adler souverän im Endspiel durch und erhielten stolz den Siegerpokal.

„Wir freuen uns, dass wir den Kindern den Handballsport etwas näher bringen konnten. Wir arbeiten schon seit einigen Jahren toll mit der Swistbachgrundschule sowie anderen Grundschulen zusammen und freuen uns, dass wir jedes Jahr wieder kommen dürfen. Natürlich hoffen wir, dass wir auch einige Kinder, die nun Spaß am Handballspielen bekommen haben, auch bei unseren Trainingsterminen sehen“, so der Vorsitzende Christoph Hein.

Alle Kinder der Jahrgänge 2005 bis 2009 sind herzlich willkommen, uns kostenlos bei unserem Training zu besuchen. Die Minis und F-Jugend trainieren zeitgleich dienstags in der Zeit von 15.45 bis 17.00 Uhr in der Sporthalle Höhenring in Heimerzheim. Nähere Auskünfte erteilt unsere Trainerin Andrea Lanzerath unter Tel. 0177-9757417.

Kinder der älteren Jahrgänge 2008 und 2009 trainieren schon in der E-Jugend. Auch hier ist jeder herzlich eingeladen. Informationen gibt hier Frank Esser, Tel. 0172-6704328.

Ein besonderer Dank des Vereins gilt Frau Charlotte Nilles, die die Kinder während der Sporteinheiten so toll auf das Turnier vorbereitet hat.

Swisttalmeisterschaften 2014 im Hallenhandball

Auch in diesem Jahr eine runde Sache

So etwas hatten die Sporthallen in Heimerzheim noch nicht erlebt. Fast 200 Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus Heimerzheim und Buschhoven bevölkerten am 9. April die Dreifachhalle am Höhenring sowie die Turnhalle am Schwimmbad. Die Kinder der 2. und 3. Schuljahre trafen sich zu den diesjährigen Swisttalmeisterschaften im Hallenhandball, die von der SG Ollheim-Straßfeld organisiert wurden.

12 Mädchen- und 13 Jungenmannschaften kämpften um die Pokale. Wegen der Vielzahl der Mannschaften musste erstmals in zwei Hallen gespielt werden.

In einer Vorbereitungsphase hatte Charlotte Nilles, Übungsleiterin der SGO, den Grundschülern das Handballspiel näher gebracht. Dazu leitete sie über mehrere Wochen den Sportunterricht in Buschhoven und Heimerzheim. Den Abschluss bildete dann das große Turnier, auf dem die kleinen Handballer das Erlernte präsentieren konnten. Dies taten sie mit Bravour und viel Einsatz.

Bei den Zweitklässlern traten fünf Mädchenmannschaften aus Heimerzheim und drei aus Buschhoven gegeneinander an, ebenso bei den Jungs.

Bereits in der Vorrunde kam es zu spannenden Auseinandersetzungen. In den Spielen, die von erfahrenen Schiedsrichtern des Handballkreises Bonn-Euskirchen-Sieg geleitet wurden, gab es viele gelungene Torszenen und Spielsituationen.

Am Ende der Vorrunde setzten sich bei den Mädchen alle drei Mannschaften aus Buschhoven und die 2. Mannschaft der 2b aus Heimerzheim durch. Bei den Jungen dominierten dagegen die Schüler der Grundschule an der Bachstraße. Sie brachten drei Mannschaften in die Endrunde. Die Mannschaft der 2a aus Buschhoven kam ebenfalls unter die letzten vier.

Im Ko-System ging es jetzt um die Teilnahme an den Endspielen. Im schulinternen Duell bei den Mädchen setzte sich die 2b gegen die 2a aus Buschhoven mit 7:4 durch. Das 2. Halbfinale gewann die gemischte Mannschaft der 2 a/b aus Buschhoven gegen die 2b aus Heimerzheim mit 4:3 Toren.

Beim Duell der Heimerzheimer Jungs blieb die gemischte 2 b/c gegen die 2c mit 4:3 Toren erfolgreich. Durch einen 4:1 Erfolg über die 2a aus Buschhoven erreichte auch die 2.Mannschaft der 2a aus Heimerzheim das Endspiel.

Im kleinen Finale der Mädchen siegte Heimerzheim 2b gegen Buschhoven 2a und wurde damit Dritter. Den 3. Platz bei den Jungen sicherte sich Heimerzheim 2c durch einen 3:0 Erfolg über die 2a aus Buschhoven.

Nun ging es in den Endspielen um die Siegerpokale. Bei den Mädchen waren die Schülerinnen der Schule am Burgweiher unter sich. Hier siegte die gemischte Mannschaft der 2a/b mit 4:2 gegen die 2b. Bei den Jungs trafen zwei Mannschaften aus Heimerzheim aufeinander. Ebenfalls über ein 4:2 und den Turniersieg freute sich die 2.Mannschaft der 2a bei ihrem Sieg über die 2 b/c.

Gleichzeitig zum Turnier der 2. Klassen spielten auch die fünf Jungen- und vier Mädchenmannschaften der 3. Klassen aus Heimerzheim ihre Schulmeister aus. Nach spannenden Gruppenspielen Jeder gegen Jeden setzte sich im Spiel um den 3. Platz bei den Mädchen die 1.Mannschaft der 3b mit 4:0 gegen die 3a durch. Turniersieger und Schulmeister wurde die 2. Mannschaft der 3b. Sie gewann das Endspiel mit 2:0 gegen die 3c.

Äußerst knapp war das Ergebnis bei den Jungen. Hier wurde die gemischte Mannschaft aus Jungen der 3b und c mit 7:1 Punkten Schulmeister vor der 2. Mannschaft der 3a, die 6:2 Punkte erreichte. Knapp dahinter belegte die 1. Mannschaft der 3a mit 5:3 Punkten den 3. Platz.

Bürgermeister Maack dankte bei der Siegerehrung allen Mannschaften für ihren Einsatz und überreichte den erfolgreichen Mannschaften die Siegerpokale.

SG Ollheim-Straßfeld richtete Grundschulmeisterschaften in Swisttal aus

Auch 2013 eine runde Sache

Auch in diesem Jahr versuchte die SG Ollheim-Straßfeld den Handballsport an den Grundschulen der Gemeinde Swisttal populär zu machen. Zusammen mit der Swistbachschule in Heimerzheim und der Schule am Zehnthof in Odendorf richtete sie die Swisttaler Schulmeisterschaften aus. Nachdem in den Vorjahren der Focus auf den 3. und 4. Schuljahren lag, richtete man sich in diesem Jahr an die 1. und 2. Schuljahre.

Die Aktion begann bereits nach den Osterferien. Übungsleiterin Charlotte Nilles besuchte mehrere Wochen lang den Sportunterricht in den beiden Schulen und versuchte den Mädchen und Jungen das Handballspiel näher zu bringen.

Krönender Abschluss war dann das Turnier um die Schulmeisterschaft am Samstag, dem 4. Mai in der Halle Höhenring in Heimerzheim. Leider konnten die 1. Schuljahre aus Odendorf

wegen fehlender Betreuer an diesem Tag nicht teilnehmen. Dennoch nahmen über 70 Kinder teil, die insgesamt neun Mannschaften bildeten. Erfreulicherweise waren auch viele Eltern und Geschwisterkinder angereist, die für eine super Stimmung in der Halle sorgten.

Die Swistbachschule Heimerzheim stellte fünf Mannschaften mit Kindern aus dem 1.Schuljahr, die in Spielen Jeder gegen Jeden den Meister ermittelten. Auch die Kleinsten zeigten, dass sie in den wenigen Vorbereitungswochen bereits einiges gelernt hatten. So gab es viele spannende Spiele aus denen letztendlich die Mannschaft Heimerzheim 3 vor der Mannschaft Nr. 5 als Sieger hervorging. Die Spielführer konnten jeweils Siegerpokal und ein kleines Geschenk in Empfang nehmen.

Bei den 2. Schuljahren wurde ein anderer Modus gewählt. Sowohl die Schule aus Odendorf als auch die Heimerzheimer Grundschule stellten je zwei gemischte Mannschaften, die jeweils gegeneinander antreten mussten. Danach bildeten die Mädchen und Jungen der Schulen jeweils getrennte Mannschaften, die sich dann gegenüber standen.

Sowohl bei den gemischten Mannschaften als auch bei den Jungen erwiesen sich die Mannschaften aus Heimerzheim in diesem Jahr als stärker. Beim Vergleich der Mädchen konnte sich die Zehnthofschule durchsetzen. Der Gesamtsieg und Siegerpokal ging somit nach Heimerzheim.

Bei der Siegerehrung gab es neben Pokalen und Geschenken noch lobende Worte des SG-Vorsitzenden Christoph Hein für den großen Einsatz der Mädchen und Jungen und auch der Lehrerinnen und Lehrer.

Natürlich soll die Meisterschaft im nächsten Jahr erneut ausgetragen werden. Dann sollen die 2. und 3. Schuljahre zum Zuge kommen.