Skip to main content

Saisonstart in der Verbandsliga Mittelrhein

|   1. Herren

Neuformiertes SGO-Team empfängt den HSV Frechen am 1.Spieltag

Am 15.September 2019 um 18:00 Uhr ist es endlich soweit. Die neuformierte 1.Herrenmannschaft der SGO mit dem neuen Trainer Bernd Schellenbach trifft im ersten Spiel der neuen Verbandsliga-Saison in der heimischen Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim auf den Gast aus Frechen.

Dabei sind die Vorzeichen klar: Gegen die gestandene Mannschaft von HSV-Trainer Frank Rösgen kann SGO-Coach Bernd Schellenbach eine junge und neu zusammengestellte Truppe aufbieten, die in ihrer Entwicklung noch Zeit benötigen wird.

Zusätzlich kann man im Lager der SGO nicht gerade von einer problemfreien Saisonvorbereitung sprechen, da der ohnehin kleine Kader (11 Feldspieler) immer wieder durch Verletzungen dezimiert wurde. So wird der Einsatz von Lukas Hoffmann nach seinem Kreuzbandriss noch nicht möglich sein und Felix Nilles wird mit einem Bänderriss noch wochenlang nicht zur Verfügung stehen. Die Trainingswoche wird zeigen, in welchem Umfang die übrigen angeschlagenen Akteure (Martinez, Lüttermann, Roggendorf und D. Nilles) einsatzfähig sein werden.

Mit dem HSV Frechen erwartet man ein sehr robustes und körperlich präsentes Team, das aber auch einige junge Akteure eingebaut hat. In Kombination mit den erfahrenen Spielern wie Nico Schleining, Daniel Michels und insbesondere Tobias Marquardt, hat Frank Rösgen eine homogene Mischung entwickelt, die auch taktisch variabel agieren kann. Aus einer gut organisierten Abwehr schalten sie schnell um und tragen ihre Angriffe geduldig und von allen Positionen gefährlich vor. Insbesondere die physischen Vorteile des Gastes muss das SGO-Team durch eine mutige und laufintensive Abwehr zu kompensieren versuchen. Im Angriff wird es darauf ankommen, die eigenen Fehler zu minimieren, Kräfte durch Tempowechsel zu dosieren und die sich bietenden Torchancen effektiv zu nutzen, um nicht in die Gegenstoßfalle zu laufen.

"Die Mannschaft hat sich menschlich in der kurzen Zeit zu einer geschlossenen Einheit entwickelt. Wir wissen aber, dass wir kämpferisch alles abrufen und auch unsere spielerische Linie finden müssen", blickt Trainer Bernd Schellenbach voraus.

Vor allem aber hofft das Team auf eine gut gefüllte Halle und auf die lautstarke Unterstützung der eigenen Fans, die die junge Mannschaft auf jeden Fall benötigen wird. 

Die Partie am Sonntag wird vom Schiedsrichtergespann Klempau/Rothe geleitet. Den beiden Unparteiischen wünschen wir ebenso eine angenehme Anreise, wie auch unseren Gästen aus Frechen.

Auf einen gelungenen Saisonstart!

SGO LET’S GO!!!

Zurück