Skip to main content

Verbandsliga Damen: Duell der Gegensätze

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Damen

SGO „Bad Cats“ empfangen die HSG Refrath/Hand am letzten Spieltag

Im letzten Spiel der Verbandsliga-Saison 2021/2022 trifft die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld am kommenden Sonntag, dem 08.Mai 2022 in der heimischen Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim auf den ungeschlagenen Tabellenführer HSG Refrath/Hand.

Die Gefühlswelten vor dem letzten Spieltag könnten bei beiden Mannschaften nicht unterschiedlicher sein, denn beide Teams werden am Sonntag ihr vorerst letztes Spiel in der Verbandsliga bestreiten und die Liga im Anschluss in unterschiedliche Richtungen verlassen. Auf der einen Seite sind da die Gäste aus Refrath/Hand, die ihre bisherigen 17 Saisonspiele allesamt gewinnen konnten und schon seit geraumer Zeit als Meister und Aufsteiger in die Oberliga feststehen. Auf der anderen Seite können die SGO Damen (11:23-Punkte) die Saison im besten Fall noch auf Platz 8 abschließen, werden angesichts von vier Absteigern allerdings nach fünfjähriger Sechstklassigkeit definitiv den Gang zurück in die Landesliga antreten müssen.

Trotz der bereits im Vorfeld geklärten Verhältnisse, haben beide Mannschaften noch ein Ziel für den letzten Spieltag. Die HSG möchte ihrerseits auch das letzte Spiel in dieser Spielzeit gewinnen, um mit 18 Siegen aus 18 Partien die perfekte Saison mit den maximal möglichen 36:0-Punkten hinzulegen. Die SGO Damen hingegen möchten genau dieses Szenario verhindern und sich mit einer guten Leistung vor eigenem Publikum vernünftig aus der Landesliga verabschieden.

SGO-Trainer Dirk Kowalke ist mit Blick auf das letzte Saisonspiel entspannt: „Wir haben gegen Refrath am Sonntag nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Trotzdem erwarte ich, dass meine Mannschaft voll fokussiert und konzentriert in die Partie geht. Im Hinspiel haben wir in Refrath 40 Minuten lang gut mitgehalten und ich denke, dass wir die HSG auch im Rückspiel ärgern können“.

Im Vergleich zum letzten Spiel, wird die zuletzt angeschlagene Lena Kraus in den Kader zurückkehren. Auch Jana Martens, die sich am vergangenen Samstag in Merkstein am Knie verletzt hatte, wird voraussichtlich einsatzfähig sein. Mannschaftskapitänin Anika Milden (Fußverletzung) wird hingegen wohl erneut ausfallen. Zudem fehlt Renée Wagner aus beruflichen Gründen.

Anpfiff der Begegnung ist am Sonntag um 16:00 Uhr. Geleitet wird die Partie von den beiden Schiedsrichtern Lars und Nils Döpper, denen wir ebenso eine angenehme Anreise wünschen, wie den Gästen aus Refrath.

Die SGO Damen freuen sich auch in ihrem letzten Saisonspiel noch einmal auf eine volle Halle und eine dementsprechend lautstarke Unterstützung ihrer Zuschauer und Fans. Für Speisen und Getränke wird natürlich gesorgt.

Alle Corona-Beschränkungen wurden mittlerweile aufgehoben. Der Vorstand der SGO empfiehlt jedoch allen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Halle auf freiwilliger Basis weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

SGO - wo Handball lebt

Zurück