Skip to main content

Verbandsliga Herren: Samstag ist Heimspieltag

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Herren

1.Herrenmannschaft empfängt den TuS Rheindorf zum Nachholspiel

Am kommenden Samstag, dem 23.April 2022 empfängt die 1.Herrenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld den TuS Rheindorf zum fünften Spiel in der Verbandsliga-Abstiegsrunde. Die Partie war ursprünglich schon für den 27.03.2022 angesetzt worden, musste aber aufgrund von mehreren Corona-Fällen auf Seiten des TuS Rheindorf kurzfristig verlegt werden.

Die Mannschaft von Interims-Trainer Dirk Kowalke ist mittlerweile seit sechs Spielen ungeschlagen und konnte fünf davon für sich entscheiden. Diese Serie möchte das Team am Samstag in eigener Halle natürlich ausbauen, um die Chancen auf den Klassenerhalt weiter zu verbessern.

Mit dem TuS Rheindorf trifft die "Erste" auf einen körperlich starken Gegner, der für eine robuste und aggressive Deckung und einen wurfgewaltigen Rückraum bekannt ist. Zudem wird die Mannschaft von Trainer René Hosan darauf brennen, sich für die bittere 24:25-Heimniederlage am Ende des vergangenen Jahres zu revanchieren, als sie einen zwischenzeitlichen 7-Tore Vorsprung nicht über die Zeit bringen konnte. Hinzu kommt, dass der TuS zuletzt eine deutliche 28:19-Auswärtsniederlage beim Schlusslicht TV Rheinbach II hinnehmen musste und mit jetzt 8:14-Punkten nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt hat. Eine erneute Niederlage gegen die SGO am Samstag würde daher endgültig alle Resthoffnungen des TuS auf einen möglichen Verbleib in der Verbandsliga zerschlagen und den Abstieg in die Landesliga bedeuten. Dementsprechend muss sich die "Erste" auf ein hartes Stück Arbeit einstellen, wenn es darum geht in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Trotz des Ausfalls von Kreisläufer Constantin Prell, der sich im letzten Spiel bei der HSG Merkstein eine Schulterverletzung zugezogen hat, ist Trainer Dirk Kowalke mit Blick auf das Heimspiel am Samstag durchaus optimistisch: ,,Der Start in die Abstiegsrunde ist uns mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen sehr gut gelungen und diesen Weg müssen wir in den verbleibenden drei Partien unbedingt weiter gehen, wenn wir unser Ziel erreichen möchten. Ich denke trotzdem, dass wir spielerisch noch Steigerungspotential haben und das müssen wir am Samstag gegen Rheindorf abrufen. Im Hinspiel haben wir nach einem deutlichen Rückstand Moral bewiesen und die Partie noch drehen können. Das wird aber sicherlich nicht jedes Mal funktionieren und deshalb müssen wir dafür sorgen, dass wir nicht erneut in eine solche Situation geraten und schnell zu unserem Spiel finden".

Da außer Constantin Prell alle Spieler fit sind und zudem mit Philipp Dasburg (Urlaub) wahrscheinlich nur ein weiterer Spieler fehlen wird, wird Trainer Dirk Kowalke auch für dieses Heimspiel voraussichtlich wieder ein breiter Kader zur Verfügung stehen. Anwurf in der Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim ist am Samstag um 19:30 Uhr. Geleitet wird die Partie von den beiden Schiedsrichtern Robert Evers und Thomas Schleder, denen wir ebenso eine angenehme Anreise wünschen, wie den Gästen aus Rheindorf.

Die 1.Herrenmannschaft freut sich wieder auf eine volle Halle und eine dementsprechend lautstarke Unterstützung ihrer Zuschauer und Fans. Alle Corona-Beschränkungen wurden mittlerweile aufgehoben. Der Vorstand der SGO empfiehlt jedoch allen Zuschauerinnen und Zuschauern in der Halle auf freiwilliger Basis weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Für Speisen und Getränke wird natürlich auch wieder gesorgt.

SGO - wo Handball lebt

Zurück