Skip to main content

Verbandsliga Herren: Erstes Heimspiel im neuen Jahr

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Herren

1.Herrenmannschaft empfängt den MTV Köln II

Nach fünf Wochen Winterpause geht es für die 1.Herrenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld am kommenden Sonntag, dem 16.Januar 2022 mit der Saison weiter. Das erste Spiel im neuen Jahr bestreitet man in eigener Halle gegen den MTV Köln 1850 II.

Die Oberliga-Reserve des Mülheimer TV Köln spielt bislang eine solide Saison und befindet sich aktuell mit 12:10 Punkten auf dem 8.Tabellenplatz, der das letzte Ticket für die im Februar beginnende Aufstiegsrunde bedeuten würde. Diese zu erreichen ist das erklärte Ziel der Mannschaft von Trainer Henning ten Brink, die daher am Sonntag als Favorit in die Partie gehen wird.

Die SGO hingegen rangiert derzeit auf Platz 13 der Tabelle (5:15 Punkte) und muss sich bei noch fünf ausstehenden Hinrundenspielen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Abstiegsrunde einstellen. Seit dem Trainerwechsel im November ist bei der SGO jedoch eine positive Entwicklung zu erkennen, denn in den bisherigen drei Spielen unter der Leitung von Interims-Trainer Dirk Kowalke holte die Mannschaft drei Punkte und ist seit zwei Partien ungeschlagen. Diese kleine Serie gilt es nun auszubauen. Dazu muss man allerdings an die guten Leistungen aus den letzten beiden Spielen gegen den Polizei SV Köln und den TuS Rheindorf anknüpfen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften konnte der MTV Köln II im Januar 2020 mit 28:35 für sich entscheiden. Aus Sicht der SGO kann das Heimspiel am Sonntag daher gerne einen anderen Ausgang nehmen. Personell steht Trainer Dirk Kowalke voraussichtlich der komplette Kader zur Verfügung.

Anpfiff in der Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim ist am Sonntag wie gewohnt um 18:00 Uhr. Geleitet wird die Partie von den beiden Schiedsrichtern Leo Funke und Marcel Pütz, denen wir ebenso eine angenehme Anreise wünschen, wie den Gästen aus Köln.

Die "Erste" freut sich im ersten Heimspiel des Jahres auf eine volle Halle und eine dementsprechend lautstarke Unterstützung ihrer Zuschauer und Fans. Für Speisen und Getränke wird wie immer gesorgt sein. Es gilt auch im neuen Jahr weiterhin die 2G-Regelung, sowie Maskenpflicht in der gesamten Halle und am Sitzplatz.


SGO - wo Handball lebt  

Zurück