Skip to main content

Verbandsliga Herren: Gute Leistung wurde nicht belohnt

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Herren

1.Herrenmannschaft unterliegt im Lokalderby nur knapp

- SG Ollheim-Straßfeld gg. TV Palmersheim I 23:27 (13:13) -

Nach 336 Tagen Corona-Pause stand für die 1.Herrenmannschaft am vergangenen Sonntag mit einer Woche Verspätung (das Auswärtsspiel in Wahn wurde auf den 11.09.2021 verlegt) endlich der lang ersehnte Start in die neue Spielzeit 2021/2022 an. Trotz einer komplizierten Vorbereitung, (u.a. hatte man durch die Flutkatastrophe Mitte Juli fünf Wochen nicht trainieren können) mit lediglich zwei Testspielen gegen die Landesligisten HSG Geislar-Oberkassel und HSG Refrath/Hand II, freuten sich Trainer Bernd Schellenbach und sein Team auf das erste Saisonspiel in der Verbandsliga. Schließlich ging es direkt mit einem Heimspiel und Lokalderby gegen den TV Palmersheim los, der mit René Lönenbach u.a. DEN Starspieler im HVM in seinen Reihen hat.

Auch deshalb gilt der TV Palmersheim als einer der Favoriten auf den Aufstieg in die Oberliga, doch die SGO sollte sich in einer, wie erhofft gut besuchten Halle am Höhenring als ebenbürtiger Gegner präsentieren.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich zunächst keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnte. Dementsprechend stand es nach 20 Minuten 9:9-Unentschieden. Es folgte die beste Phase der SGO in der 1.Halbzeit, denn man konnte durch einen 4:0-Lauf mit 13:9 in Führung gehen. Folgerichtig nahm Gäste-Trainer Peter Trimborn seine erste Auszeit, um den Lauf der Gastgeber zu unterbrechen. Dies sollte auch gelingen, denn im Anschluss leistete sich die SGO einige unnötige Ballverluste im Angriff und lud den TVP zu einfachen Tempogegenstoßtoren ein, die auch der bis dahin überragende Marc Möllers im Tor der SGO nicht verhindern konnte. Dadurch schafften es die Gäste bis zur Halbzeitpause zum 13:13 auszugleichen.

Auf Seiten der SGO ärgerte man sich in der Pause zwar über die verspielte Führung, konnte mit der Leistung in der 1.Hälfte aber durchaus zufrieden sein, wohlwissend, dass man in der 2.Halbzeit eine ähnliche Leistung benötigen würde, um gegen den TVP punkten zu können.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gastgebern zunächst an die 1.Hälfte anzuknüpfen und gingen schnell wieder mit zwei Toren in Führung. Die Gäste zeigten sich davon allerdings unbeeindruckt und glichen in der 36.Minute wieder zum 16:16 aus. Bis zum Stand von 20:20 in der 45.Minute blieb es bei einem Unentschieden, ehe sich der TVP auf 20:22 absetzen konnte. In der Folge gelang es der SGO noch zweimal auf ein Tor zu verkürzen, doch zum Ausgleich kam man dann nicht mehr. Nach dem 22:23 in der 55.Minute erzielte der TVP vier Tore in Folge und zog damit entscheidend auf 22:27 davon. Am Ende fehlten der SGO einfach die Kräfte, um das Spiel bis zur letzten Minute offen zu halten und musste sich dem Favoriten am Ende mit 23:27 geschlagen geben.

Nichtsdestotrotz war Trainer Bernd Schellenbach nach dem Spiel sehr zufrieden und stolz auf seine Mannschaft, denn auf die gezeigte Leistung lässt sich definitiv aufbauen, auch wenn es dafür in diesem Spiel leider (noch) keine Punkte gab.


Tore und Aufstellung der SGO:

M. Möllers (TW), S. Hostnik (TW), D. Nilles (5/2), D. Schmitz (4), U. Holtmeier (3), Ph. Dasburg (3), C. Prell (3), M. Esser (2/2), Ch. Euskirchen (2), N. Kraheck (1), K. Heßler, N. Burmeister, D. Aleksovski und M. Zdrojewski.


Vorschau:

Die nächste Chance auf Punkte bietet sich der 1.Herrenmannschaft am kommenden Samstag, dem 11.September 2021 um 18:30 Uhr im Nachholspiel auswärts beim TV "Jahn" Köln-Wahn II. Die "Erste" freut sich unter Einhaltung der 3G-Regelung über jede Unterstützung.


SGO - wo Handball lebt

Zurück