Skip to main content

Verbandsliga Damen: Zwei Auswärtsniederlagen in Folge

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Damen

SGO Damen unterliegen bei den beiden Spitzenmannschaften HSV Frechen II und TK Nippes jeweils deutlich

Innerhalb von vier Tagen standen für die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld zwei Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm. Mit dem HSV Frechen II und dem TK Nippes traf man dabei auf zwei Spitzenmannschaften der Verbandsliga und musste sich beiden Teams deutlich geschlagen geben.

Zunächst musste man am vergangenen Donnerstag im Nachholspiel beim HSV Frechen II antreten. Nach dem schwachen Auftritt im Heimspiel gegen die HSG Refrath/Hand, hatte man sich fest vorgenommen gegen den Tabellenzweiten eine Reaktion zu zeigen und die dementsprechend hohe Motivation und Entschlossenheit war der Mannschaft von SGO-Trainer Dirk Kowalke vor dem Spiel und auch beim Aufwärmen deutlich anzumerken.

Davon war nach dem Anpfiff jedoch nichts mehr zu sehen, denn Frechen II ging schnell mit 4:0 in Führung. Es folgte eine frühe Auszeit von SGO-Trainer Dirk Kowalke, die aber keine Wirkung zeigen sollte. Bis zur 11.Minute erhöhten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung auf 8:1 und führten schon nach 21 Minuten erstmals zweistellig (14:4). Zur Halbzeitpause war die Partie beim Stand von 19:7 bereits entschieden.

Dementsprechend laut fiel die Ansprache von SGO-Trainer Dirk Kowalke in der Kabine aus, denn seine Mannschaft hatte im Angriff bis dato jegliche Entschlossenheit vermissen lassen und leistete sich immer wieder einfache Ballverluste. Zudem bekam man in der Abwehr keinen Zugriff auf die Gegenspielerinnen und auch beide Torhüterinnen konnten kaum einen Ball abwehren. Daher erwartete der Coach in der 2.Hälfte eine Reaktion seiner Mannschaft.

Tatsächlich lief es in den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff deutlich besser und die Gäste konnten auf 20:11 verkürzen. Das war es dann aber auch schon wieder, denn die Gastgeberinnen zogen in der Folge wieder auf 24:11 davon und bauten ihren Vorsprung im weiteren Verlauf der 2.Halbzeit kontinuierlich weiter aus. Letztendlich verloren die SGO Damen auch in der Höhe verdient mit 35:15 und waren Frechen II in allen Belangen unterlegen.


Am darauf folgenden Sonntag stand dann das nächste schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer TK Nippes an, der sich mit einem Heimerfolg den Aufstieg in die Oberliga sichern konnte und man wusste, dass man sich im Vergleich zum Spiel in Frechen deutlich steigern musste, um nicht erneut eine deutliche Niederlage hinnehmen zu müssen. Allerdings musste SGO-Trainer Dirk Kowalke auf Johanna Lützow und Torhüterin Julia Brock verzichten. Dafür erklärte sich Torhüterin Nicole Langer erneut kurzfristig bereit auszuhelfen.

Der Start ins Spiel gelang den SGO Damen ganz gut, denn sie konnten die Partie in den ersten fünf Minuten ausgeglichen gestalten (2:2). Bis zum Stand von 10:7 war man auch nach einer Viertelstunde noch in Schlagdistanz zu den Gastgeberinnen, die sich in der Folge durch einen 5:0-Lauf aber auf 15:7 absetzen konnten. Beim Stand von 19:10 ging es schließlich in die Halbzeitpause.

Auch in der 2.Hälfte versuchten die Gäste weiterhin dagegen zu halten, doch die Überlegenheit des Tabellenführers, der im Gegensatz zu den SGO Damen, auch in der Breite sehr gut aufgestellt und auf allen Positionen doppelt besetzt ist, machte sich trotzdem deutlich bemerkbar. Dementsprechend bauten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung bis zum Schlusspfiff weiter aus und gewannen am Ende ungefährdet mit 37:22. An dieser Stelle Gratulation an den TK Nippes zum verdienten Aufstieg.

„Nach den schwachen Auftritten gegen die HSG Refrath/Hand und in Frechen, hat meine Mannschaft eine Reaktion gezeigt und in Nippes ein ordentliches Spiel abgeliefert. Alle Spielerinnen haben von der ersten bis zur letzten Minute die richtige Einstellung, Willen und Kampfgeist gezeigt und das stimmt mich positiv für die letzten drei Saisonspiele. Diese bestreiten wir allesamt gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf und müssen diese drei Partien nutzen, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln“, sagte SGO-Trainer Dirk Kowalke nach dem Spiel in Nippes.


Tore und Aufstellung der SGO Damen in Frechen:

L. Fettweis (TW), J. Brock (TW), P. Frisch (5/1), M. Frisch (4), J. Lützow (4), A. Milden (1), J. Martens (1), S. Waberzeck, M. Zeyen, S. Witteman und L.-M. Schneider.

Tore und Aufstellung der SGO Damen in Nippes:

L. Fettweis (TW), J. Brock (TW), M. Frisch (6), A. Milden (4), S. Waberzeck (4), J. Martens (3), P. Frisch (2/1), S. Wittemann (2), M. Zeyen (1) und L.-M. Schneider.


Vorschau:

Das letzte Heimspiel der Saison bestreitet die Damenmannschaft am kommenden Sonntag, dem 15.März 2020 um 18:00 Uhr in der Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim gegen den TuS Niederpleis. Die Mannschaft freut sich wieder auf eine volle Halle und eine dementsprechend lautstarke Unterstützung ihrer Zuschauer und Fans.

In diesem Sinne, SGO LET’S GO!!!

Zurück