Skip to main content

Informationen 1. Herren

Verbandsliga Mittelrhein

Trainerteam

Trainer:Bernd Schellenbach
Physio: Jörg Feuser & Joost van den Berg

Trainingszeiten

Mittwoch20:15 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring
Donnerstag20:15 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring

Tabelle

Spielplan

Berichte

Verbandsliga Herren: Weiterhin keine Punkte in dieser Saison

Erstellt von Bernd Schellenbach | |   Bericht

1.Herrenmannschaft unterliegt auch in den Partien gegen den VfL Bardenberg und beim TuS Rheindorf

Im Heimspiel gegen den VfL Bardenberg konnte die 1.Herrenmannschaft der SGO am 2.Februar 2020 erstmals auf Max und Leo Braun zurückgreifen, die beide seit einigen Jahren keinen Ball mehr in der Hand gehabt hatten. Dafür machten es die Brüder nach nur einem Training richtig gut und verhalfen SGO-Trainer Bernd Schellenbach zu mehr Optionen, sodass er neun Feldspieler aufbieten konnte.

Dem robusten Gast aus Bardenberg, konnte man bis zur Mitte der 1.Halbzeit auf Augenhöhe begegnen, musste dann aber bis zur Halbzeitpause einen 9:15-Rückstand hinnehmen. Die 2.Hälfte verlief ähnlich, die SGO kämpfte und der VfL setzte Routine und seine körperliche Überlegenheit dagegen. Im Endeffekt wurde es für die Gäste insgesamt aber nicht mehr gefährlich und der VfL konnte mit einem verdienten 21:30-Erfolg die Heimreise antreten.

,, Der VfL Bardenberg hat verdient gewonnen. Bei meiner Mannschaft stimmte die Einstellung und ich freue mich über die schnelle Integration von Max, Leo und Dragan, die uns sportlich und menschlich weiterhelfen, um die Saison vernünftig zu beenden. Die Jungs glauben an sich und möchten unbedingt irgendwann punkten", sagte SGO-Trainer Bernd Schellenbach nach dem Spiel.


In der darauffolgenden Auswärtspartie beim TuS Rheindorf sollte dieser Moment am vergangenen Sonntag jedoch noch nicht gekommen sein, denn die SGO musste sich am Ende deutlich mit 36:21 geschlagen geben. In den ersten Minuten konnte die SGO noch mithalten, doch verlor man nach der roten Karte gegen Max Braun etwas die Linie und der Gastgeber konnte sich bis zur Halbzeitpause verdient auf 17:8 absetzen.

,, Wir haben die körperlichen Vorteile des Gegners zu passiv verteidigt und waren oft einen Schritt zu spät. Das wollten wir im 2.Durchgang verbessern", so Bernd Schellenbach, der sah, dass sein Team zu Beginn der 2.Halbzeit dann viel in die Umsetzung einer laufintensiven und aggressiven Abwehr investierte, sodass man es dem TuS Rheindorf deutlich schwerer machte, zum Abschluss zu kommen.

Gleichzeitig lief auch der Ball sicherer und es gelangen gute Kombinationen. Dadurch konnte man den Rückstand auf 21:16 reduzieren, aber nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Lukas Kohler, schwanden für diese aufwendige Spielweise die Kräfte und man musste den Gastgeber wieder davon ziehen lassen.

,, In der 2.Halbzeit hat mein Team gezeigt, was grundsätzlich möglich ist. Um diese Leistung über 60 Minuten auf die Platte zu bringen, fehlt uns aber, insbesondere im Rückraum noch die Substanz. Aber die Jungs geben nicht auf. Am Ende fiel der Sieg etwas zu hoch aus", beschrieb SGO-Trainer Schellenbach die Leistung seines Teams. 


Vorschau:

Am kommenden Sonntag, dem 16.Februar 2020 empfängt die 1.Herrenmannschaft mit der HSG Rösrath/Forsbach zur gewohnten Zeit um 18:00 Uhr einen starken Aufsteiger in der heimischen Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim. Hier möchte man den nächsten Anlauf starten, weiter in die Nähe eines Punktgewinnes zu gelangen. Hierzu freut sich die Mannschaft auf eine volle Halle und eine dementsprechend lautstarke Unterstützung ihrer Zuschauer und Fans.

In diesem Sinne, SGO LET'S GO!!!

Zurück