Skip to main content

Informationen 1. Herren

Verbandsliga Mittelrhein

Hintere Reihe - stehend von links nach rechts:
Niclas Burmeister, Andrés Martinez Marquez, Simon Roggendorf, Martin Zdrojewski, Marco Mayer

Mittlere Reihe - stehend von links nach rechts:
Trainer Bernd Schellenbach, Dragan Aleksovski, Malte Lüttermann, Tobias Schwalb, Sascha Hostnik, Marc Möllers, Kay Heßler, Co-Trainer Lukas Hoffmann, Physiotherapeut Jörg Feuser

Vordere Reihe - sitzend von links nach rechts:
Felix Nilles, Daniel Nilles, Mario Esser, Theodor Preußner, Tilo Schmitz

Es fehlen: Christian Euskirchen, Ulrich Holtmeier und Physiotherapeut Joost van den Berg

Trainerteam

Trainer:Bernd Schellenbach
Co-Trainer:Lukas Hoffmann
Physios: Jörg Feuser & Joost van den Berg

Trainingszeiten

Mittwoch20:15 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring
Donnerstag20:15 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring

Tabelle

Spielplan

Berichte

Verbandsliga Herren: Heimniederlage zum Jahresauftakt

Erstellt von Bernd Schellenbach | |   1. Herren

Die Verbandsliga-Handballer der SG Ollheim-Straßfeld unterliegen dem MTV Köln II

- SG Ollheim-Straßfeld gg. MTV Köln 1850 II 28:35 (13:21) -

Mit weiterhin schmalem Kader empfing die 1.Herrenmannschaft der SGO am vergangenen Sonntag die Oberliga-Reserve des MTV Köln 1850 zum ersten Heimspiel des Jahres in der Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim.

Durch die Unterstützung von Florian Frisch, Leon ter Schmitten und Andreas Bröhl aus der 2.Mannschaft konnte man immerhin neun Feldspieler aufbieten. SGO-Trainer Bernd Schellenbach schickte sein Team mit einer offensiven Abwehr aufs Feld, um die körperlich überlegenen Rückraumspieler der Gäste vor Aufgaben zu stellen. Doch insbesondere auf der halblinken Abwehrposition, verlor man zu viele 1 gegen 1-Duelle, da die Distanz zum Gegenspieler nicht passte.

Im eigenen Angriff erspielte man sich einige gute Torgelegenheiten, obwohl auch einige Anspiele an den Kreis nicht ankamen. „Köln hat ebenfalls offensiv auf den Halbpositionen verteidigt, da wir gezwungenermaßen mit zwei Kreisläufern agieren mussten. Trotzdem konnten wir unseren Kreisläufer häufig frei spielen, doch fehlte manchmal noch das richtige Timing, sodass wir einige Gegenstöße kassiert haben", so Schellenbach. Die Gäste konnten sich dadurch stetig absetzen und mit einer deutlichen 13:21-Führung in die Halbzeitpause gehen.

Nach dem Seitenwechsel stellte die SGO auf eine defensivere Variante um, bekam nun mehr Stabilität in die eigene Abwehr und profitierte von Ungenauigkeiten des Gegners. Zwar blieb der MTV II souverän in Führung, doch zeigte die junge SGO-Truppe, dass sie sich körperlich und auch spielerisch nicht aufgeben wollte. So kam man durch Tempo und gelungene Kombinationen in der 2.Halbzeit gegen eine der besten Abwehrreihen der Liga zu 15 Treffern und konnte Durchgang zwei sogar für sich entscheiden.

„ Der MTV Köln II hat das Ergebnis am Ende verwaltet, doch konnten wir sie durch unseren Willen und durch spielerische Elemente durchaus beeindrucken. Die Entwicklung meiner Spieler stimmt und die Leidenschaft der Mannschaft in dieser schwierigen Situation ist schon bemerkenswert", schildert ein zufriedener Coach.

Nach der 28:35-Niederlage muss die SGO nun bereits am kommenden Donnerstag, dem 16.Januar 2020 zum Nachholspiel nach Aachen reisen und trifft dort um 20:30 Uhr auf die HSG Merkstein. In welcher Besetzung man am Donnerstag auflaufen wird, muss am Mittwoch beim Training der ersten und zweiten Mannschaft noch final geklärt werden.


Tore und Aufstellung der SGO:

M. Möllers (TW), Y. Boukhris (TW), S. Hostnik (TW), D. Nilles (9/5), L. Kohler (5), T. Schmitz (5), S. Roggendorf (4), A. Bröhl (4), L. ter Schmitten (1), M. Zdrojewski, F. Nilles und F. Frisch.

In diesem Sinne, SGO LET’S GO!!!

Zurück