Skip to main content

Informationen 1. Herren

Verbandsliga Mittelrhein

Trainerteam

Trainer:Bernd Schellenbach
Physio: Jörg Feuser & Joost van den Berg

Trainingszeiten

Mittwoch20:15 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring
Donnerstag20:15 - 22:00 Uhr Sporthalle Höhenring

Tabelle

Spielplan

Berichte

Kreispokal Herren: Bericht zum Final4

Erstellt von Tobias Schwalb | |   1. Herren

SGO Herren belegen den 2.Platz

Am ersten Wochenende des neuen Jahres veranstalte der Handballkreis BN/EU/SU zum zweiten Mal ein Final4 im Damen- und Herrenbereich. Veranstalter war in diesem Jahr der HV Erftstadt.

Während die SGO Damen in dieser Saison nicht am Kreispokal teilgenommen haben, hatten sich die SGO Herren am 5.November 2019 mit einem 23:27-Auswärtssieg im Viertelfinale beim Kreisligisten SV RW Merl für dieses Final4 qualifiziert.

Hierzu musste man zunächst am vergangenen Samstag gegen den Landesligisten TuS Niederpleis um den Einzug ins Finale spielen. Wie schon im Viertelfinalspiel in Merl, traten die SGO Herren mit einem gemischten Team, bestehend aus Spielern aus der ersten und zweiten Mannschaft an.

Verständlicherweise brauchte die Mannschaft von SGO-Trainer Bernd Schellenbach zunächst etwas Zeit, um sich zu finden und geriet bereits nach fünf Minuten mit 2:5 in Rückstand. Diesem lief die SGO im weiteren Verlauf der 1.Halbzeit ständig hinterher, da insbesondere in der Abwehr die Abstimmung fehlte und der TuS dadurch immer wieder zu einfachen Toren kommen konnte. Zwar kamen die SGO Herren nach 25 Minuten wieder zum Ausgleich (9:9), doch der TuS konnte bis zur Halbzeitpause wieder in Führung gehen. Beim Stand von 10:12 wurden die Seiten gewechselt.

Trotz des 2-Tore Rückstandes zur Pause, hatte das gemischte SGO-Team längst erkannt, dass man durchaus in der Lage war gegen den TuS zu gewinnen und hatte sich vorgenommen, die Partie durch eine verbesserte Abwehrarbeit noch zu drehen.

Doch nach Wiederanpfiff ließ man bereits in den ersten zwei Minuten zwei gute Torchancen liegen, was der TuS zu nutzen wusste und seine Führung auf 10:14 ausbaute. Die SGO Herren zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt und kämpften sich ins Spiel zurück. In der Abwehr verteidigte man, im Vergleich zur ersten Hälfte, jetzt wesentlich besser und kam auch deshalb in der 42.Minute wieder zum Ausgleich (18:18).

In den folgenden zehn Minuten blieb die Partie, bei mehrfach wechselnden Führungen eng und spannend, sodass es nach 52 Minuten weiterhin Unentschieden stand (25:25). Doch dann ließen die SGO Herren bis zur 57.Minute keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und gingen mit 28:25 in Führung. Diese konnte man dann bis zum Schlusspfiff verteidigen und ließ sich auch von einer offenen Manndeckung des Gegners nicht mehr aus der Ruhe bringen. Am Ende hatte man sich einen nicht unverdienten 29:26-Sieg erkämpft und qualifizierte sich dadurch für das Endspiel gegen die TSV Bonn rrh., die sich zuvor mit 30:24 gegen den Kreisligisten HSV Troisdorf durchgesetzt hatte.


Das Finale fand einen Tag später statt, sodass sich die SGO Herren am vergangenen Sonntag erneut auf den Weg nach Erftstadt machten. Im Vergleich zum Vortag musste man jedoch mit einem deutlich kleineren Kader antreten und war auch deshalb gegen die TSV klarer Außenseiter. Dennoch wollte man versuchen, den favorisierten Bonnern Paroli zu bieten und die Partie möglichst lange ausgeglichen zu gestalten.

Insbesondere in der 1.Halbzeit sollte dies auch sehr gut gelingen. Die SGO Herren zeigten von Beginn an Kampfgeist und die richtige Einstellung zum Spiel. Die Abwehr und die Torhüter funktionierten sehr gut und auch im Angriff fand man immer wieder Lösungen. Zwar konnte die TSV zweimal mit drei Toren in Führung gehen (5:2 und 7:4), doch die SGO Herren kämpften sich zurück und drehten die Partie bis zur 20.Minute sogar zum 7:8. Letztendlich ging es mit einem leistungsgerechten 9:9-Unentschieden in die Halbzeitpause.

Mit der gezeigten Leistung in der 1.Hälfte waren Trainer und Mannschaft natürlich sehr zufrieden und auch im zweiten Durchgang schafften es die SGO Herren bis zur 43.Minute in Schlagdistanz zur TSV zu bleiben (14:12). In der Schlussviertelstunde ließen dann aber immer mehr die Kräfte nach und die Bonner konnten bis zur 52.Minute vier Tore in Folge erzielen und entscheidend auf 18:12 davon ziehen. Letztendlich mussten sich die SGO Herren doch noch deutlich mit 22:13 geschlagen geben, waren mit dem 2.Platz in dieser Pokal-Saison aber trotzdem zufrieden. Dennoch Gratulation an die TSV Bonn rrh. zum verdienten Pokalsieg.


Tore und Aufstellung der SGO gegen den TuS Niederpleis:

M. Möllers (TW), T. Schwalb (TW), Y. Boukhris (TW), S. Hostnik (TW), L. Kohler (10/1), T. Lanzerath (6/1), T. Hostnik (4), S. Roggendorf (4), A. Bröhl (3), T. Schmitz (2), M. Zdrojewski, A. Anton und L. ter Schmitten.


Tore und Aufstellung der SGO gegen die TSV Bonn rrh.:

M. Möllers (TW), T. Schwalb (TW), S. Hostnik (TW), L. Kohler (5), D. Nilles (2), S. Roggendorf (2), A. Anton (2), F. Nilles (1), T. Schmitz (1), T. Hostnik und M. Zdrojewski.

In diesem Sinne, SGO LET’S GO!!!

Zurück