Swisttalmeisterschaften 2014 im Hallenhandball

Auch in diesem Jahr eine runde Sache

So etwas hatten die Sporthallen in Heimerzheim noch nicht erlebt. Fast 200 Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus Heimerzheim und Buschhoven bevölkerten am 9. April die Dreifachhalle am Höhenring sowie die Turnhalle am Schwimmbad. Die Kinder der 2. und 3. Schuljahre trafen sich zu den diesjährigen Swisttalmeisterschaften im Hallenhandball, die von der SG Ollheim-Straßfeld organisiert wurden.

12 Mädchen- und 13 Jungenmannschaften kämpften um die Pokale. Wegen der Vielzahl der Mannschaften musste erstmals in zwei Hallen gespielt werden.

In einer Vorbereitungsphase hatte Charlotte Nilles, Übungsleiterin der SGO, den Grundschülern das Handballspiel näher gebracht. Dazu leitete sie über mehrere Wochen den Sportunterricht in Buschhoven und Heimerzheim. Den Abschluss bildete dann das große Turnier, auf dem die kleinen Handballer das Erlernte präsentieren konnten. Dies taten sie mit Bravour und viel Einsatz.

Bei den Zweitklässlern traten fünf Mädchenmannschaften aus Heimerzheim und drei aus Buschhoven gegeneinander an, ebenso bei den Jungs.

Bereits in der Vorrunde kam es zu spannenden Auseinandersetzungen. In den Spielen, die von erfahrenen Schiedsrichtern des Handballkreises Bonn-Euskirchen-Sieg geleitet wurden, gab es viele gelungene Torszenen und Spielsituationen.

Am Ende der Vorrunde setzten sich bei den Mädchen alle drei Mannschaften aus Buschhoven und die 2. Mannschaft der 2b aus Heimerzheim durch. Bei den Jungen dominierten dagegen die Schüler der Grundschule an der Bachstraße. Sie brachten drei Mannschaften in die Endrunde. Die Mannschaft der 2a aus Buschhoven kam ebenfalls unter die letzten vier.

Im Ko-System ging es jetzt um die Teilnahme an den Endspielen. Im schulinternen Duell bei den Mädchen setzte sich die 2b gegen die 2a aus Buschhoven mit 7:4 durch. Das 2. Halbfinale gewann die gemischte Mannschaft der 2 a/b aus Buschhoven gegen die 2b aus Heimerzheim mit 4:3 Toren.

Beim Duell der Heimerzheimer Jungs blieb die gemischte 2 b/c gegen die 2c mit 4:3 Toren erfolgreich. Durch einen 4:1 Erfolg über die 2a aus Buschhoven erreichte auch die 2.Mannschaft der 2a aus Heimerzheim das Endspiel.

Im kleinen Finale der Mädchen siegte Heimerzheim 2b gegen Buschhoven 2a und wurde damit Dritter. Den 3. Platz bei den Jungen sicherte sich Heimerzheim 2c durch einen 3:0 Erfolg über die 2a aus Buschhoven.

Nun ging es in den Endspielen um die Siegerpokale. Bei den Mädchen waren die Schülerinnen der Schule am Burgweiher unter sich. Hier siegte die gemischte Mannschaft der 2a/b mit 4:2 gegen die 2b. Bei den Jungs trafen zwei Mannschaften aus Heimerzheim aufeinander. Ebenfalls über ein 4:2 und den Turniersieg freute sich die 2.Mannschaft der 2a bei ihrem Sieg über die 2 b/c.

Gleichzeitig zum Turnier der 2. Klassen spielten auch die fünf Jungen- und vier Mädchenmannschaften der 3. Klassen aus Heimerzheim ihre Schulmeister aus. Nach spannenden Gruppenspielen Jeder gegen Jeden setzte sich im Spiel um den 3. Platz bei den Mädchen die 1.Mannschaft der 3b mit 4:0 gegen die 3a durch. Turniersieger und Schulmeister wurde die 2. Mannschaft der 3b. Sie gewann das Endspiel mit 2:0 gegen die 3c.

Äußerst knapp war das Ergebnis bei den Jungen. Hier wurde die gemischte Mannschaft aus Jungen der 3b und c mit 7:1 Punkten Schulmeister vor der 2. Mannschaft der 3a, die 6:2 Punkte erreichte. Knapp dahinter belegte die 1. Mannschaft der 3a mit 5:3 Punkten den 3. Platz.

Bürgermeister Maack dankte bei der Siegerehrung allen Mannschaften für ihren Einsatz und überreichte den erfolgreichen Mannschaften die Siegerpokale.