Keine Punkte im Lokalderby!

HV Erftstadt gg. SG Ollheim-Straßfeld 36:27 (16:13)

Am vergangenen Samstag, dem 30.September 2017, musste unsere Damenmannschaft im zweiten Auswärtsspiel der Verbandsliga-Saison beim Tabellenführer HV Erftstadt antreten.

 

Der HVE, der als Landesliga-Meister nach der vergangenen Saison zusammen mit unserer Damenmannschaft in die Mittelrhein Verbandsliga aufgestiegen war, hat den Kader im Sommer noch einmal verstärkt und gilt in dieser Saison als Favorit auf einen erneuten Aufstieg und damit auch auf den Durchmarsch in die Mittelrhein Oberliga. In der vergangenen Saison konnte der HVE beide Spiele gegen unsere "Bad Cats" für sich entscheiden und deshalb hatte sich SGO-Trainer Dirk Kowalke im Vorfeld einige Dinge überlegt, wie man dem HVE gefährlich werden könnte und ließ unter der Woche dementsprechend trainieren.

 

Mit einer vollen Bank ging sein Team dementsprechend gut vorbereitet und hoch motiviert in die Partie gegen den Ligaprimus. Doch die Anfangsphase verlief sofort alles andere als optimal, denn die SGO Damen verschliefen den Beginn des Spiels komplett und lagen schnell mit 6:2 zurück. In der Folge kamen die Gäste dann zwar besser ins Spiel, konnten den Rückstand aber nicht großartig verkürzen und lagen deshalb zur Halbzeitpause mit 16:13 zurück.

 

In der Kabine versuchte Trainer Dirk Kowalke seine Mannschaft für die 2.Halbzeit noch einmal zusätzlich zu motivieren, denn dieser 3-Tore Rückstand war noch lange keine Entscheidung. Und tatsächlich schafften es die SGO Damen mit Beginn der 2.Halbzeit sich ins Spiel zurück zu kämpfen und konnten bis zur 45.Minute beim Stand von 21:19 und 22:20 zweimal bis auf 2 Tore verkürzen. Dass man den Heimsieg des HVE aber nicht noch mehr in Gefahr bringen konnte, war der heute unfassbar hohen Fehlerquote geschuldet. Schwächen in Angriff und Abwehr, technische Fehler und insbesondere unglaubliche 25-30 Fehlwürfe, führten dazu, dass man es im gesamten Spiel nie schaffte zum Ausgleich zu kommen und die Chance hatte das Spiel noch zu drehen. Im Gegenteil, in den letzten 10 Minuten gelang es dem HVE dann entscheidend davon zu ziehen.

 

Dementsprechend unzufrieden war SGO-Trainer Dirk Kowalke nach dem Spiel. Heute wäre in meinen Augen viel mehr drin gewesen. Ich kann und werde meinen Mädels nicht absprechen, dass sie auch heute wieder bis zum Ende gekämpft und alles gegeben haben, aber die Fehlerquote war heute einfach viel zu hoch und so etwas darf uns in der Verbandsliga einfach nicht mehr passieren. Das heutige Spiel werden wir analysieren und versuchen diese Fehler schnellstmöglich abzustellen. Das war zwar heute kein Spiel, in dem ein Sieg unbedingt Pflicht gewesen wäre, aber gegen in meinen Augen heute schlagbare Erftstädterinnen, hat die Mannschaft ihr volles Potenzial nicht abgerufen!!! Daran werden wir in der kommenden Woche im Training arbeiten.

 

Am kommenden Sonntag steht dann nämlich unser erstes Heimspiel der Saison gegen den 1.FC Köln II an und das wird sehr wichtig und richtungsweisend für uns. Für dieses Spiel müssen wir deshalb jetzt neue Kräfte sammeln und mit einem Heimsieg für Wiedergutmachung sorgen“.

 

Tore und Aufstellung: Csilla Richter (TW), Nicole Langer (TW), Anika Milden (7), Kim Pappert (6/2), Anke Freischem (4), Jana Martens (3), Patrizia Frisch (2/2), Eleni Pasaportis (2), Kerstin Breuer (1), Katharina Schielke (1), Sabrina Hoffmann (1), Lika Schielke, Miriam Frisch und Ute Albers-Busch.

 

Vorschau: Am kommenden Sonntag, dem 8.Oktober 2017 steht für unsere Damenmannschaft das erste Heimspiel der neuen Verbandsliga-Saison an. Um 18:00 Uhr empfangen unsere „Bad Cats“ den Mit-Aufsteiger 1.FC Köln II und erwarten ein spannendes Spiel.

 

Über die lautstarke Unterstützung zahlreicher Zuschauer und SGO-Fans würde sich die Mannschaft sehr freuen. Für Speisen und Getränke wird bestens gesorgt sein.

 

In diesem Sinne, SGO LET’S GO!!!

 

Quelle: SGO-Homepage

Kategorie: Damenmannschaft

 


Kategorie: Damen
05.10.2017 08:02