Schwieriger Start verhindert spannendes Duell

Männliche A unterliegt in Bonn 23:17

Zum Ende des Monats September reiste die A-Jugend der HSG Swist nach Bonn-Beuel zum Spitzenspiel gegen die punktgleiche Mannschaft des TSV Bonn rrh. Leider fehlten viele Spieler krankheitsbedingt oder aus privaten Gründen, daher fanden sich nur 8 Namen der HSG auf dem Spielbericht. Auf Seiten des TSV mussten sogar mehrere Spieler auf die Tribüne, die Vorzeichen standen daher schon suboptimal.

 

Trotz motiviertem Kader fand man überhaupt nicht ins Spiel, sondern verlor durch viele technische Fehler den ordentlich geharzten Ball oder verwarf mangels Kontrolle das Spielgerät. Nach 15 Minuten stand es 7:0, doch nach einer ermutigenden Ansprache raufte man sich zusammen und hielt dagegen. Bis zur Halbzeit konnte man die Differenz von sieben Toren halten und traf sich beim Stand von 14:7 in der Kabine.

 

Die Angst des Trainers, dass nun die Luft nachlassen würde, bewahrheitete sich erfreulicher Weise nicht. Stattdessen kämpften die Spieler um jeden Ball, gingen gut in die Zweikämpfe und machten es den Bonnern schwer, die Abwehr zu überwinden. Die Umstellung auf zwei Kreisläufer funktionierte zunehmend besser und man konnte die zweite Halbzeit sogar für sich entscheiden. Beim Endstand von 23:17 war dann aber auch die Luft raus und mit etwas Lehrgeld in der Tasche blieb die Erkenntnis, dass man mit einem breiteren Kader und etwas mehr „Harz-Knowhow“ das Ergebnis sicher enger hätte gestalten können.

 

Es spielten: Jonas (Tor), Jannik (5/1), Thomas B., Lukas K. (5/1), Simon (2), Lars (3), Philipp, Lukas R. (2)

 

Ausblick: Am kommenden Sonntag empfangen wir den TSV Feytal, Anwurf ist um 14:15 Uhr in der Sporthalle am Höhenring. Die Mannschaft des TSV steht mit 3:3 Punkten im Mittelfeld der Liga, möchte aber sicher die hohe Niederlage gegen den TVE Bad Münstereifel vergessen machen. Daher benötigen wir die Unterstützung der Fans und natürlich einen volleren Kader.

 


Kategorie: mA-Jugend
04.10.2017 08:28